2017

4. Deutscher Patientenkongress Depression

Am 26. und 27. August 2017 veranstaltete die Stiftung Deutsche Depressionshilfe gemeinsam mit der Deutschen DepressionsLiga und in Kooperation mit Deutschem Bündnis Depression e.V. sowie Stiftung Deutsche Bahn gGmbH wieder im Gewandhaus zu Leipzig den 4. Deutschen Patientenkongress Depression für Betroffene und Angehörige. Der erste Kongresstag am Samstag stand erneut unter der Moderationsleitung unseres Schirmherrn Harald Schmidt. Den informativen Tag ließen wir wieder mit einer gemeinsamen Abendveranstaltung ausklingen. Der zweite Tag, Sonntag war in erster Linie dem direkten Austausch in vielfältigen Workshop-Runden gewidmet.

Auf dieser Seite finden Sie das Programm zum Kongress-Wochenende. Neu in diesem Jahr war die LigaLounge am zweiten Kongresstag.

Im Rahmen des Kongresses wurden außerdem verschiedene Preisträger geehrt:
Dr. med. Tomasz Antoni Jarczok, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Universitätsklinikum Frankfurt, erhielt den Carlsson Wedemeyer-Förderpreis für seine Pilotstudie „Vigilanz und depressive Störungen im Jugendalter". Ausgezeichnet werden mit dem Förderpreis wegweisende wissenschaftliche Anträge aus klinischer und psychosozialer Forschung zu depressiven Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.
Die Gewinner des Deutschen Medienpreises Depressionshilfe 2017 wurden von Stiftungs-Schirmherr und Moderator Harald Schmidt unter Teilnahme weiterer Jurymitglieder geehrt.


Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Alt, Ansprechpartnerin Patientenkongress 2017 (Foto: privat)

Iris Alt, M.A.
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/97 24 537
Fax: 0341/97 24 595
E-Mail: patientenkongress@deutsche-depressionshilfe.de

Stiftung Deutsche Depressionshilfe Logo
Deutsche DepressionsLiga e.V. Logo

In Kooperation mit:

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V. Logo

 

Deutsche Bahn Stiftung gGmbH Logo

Mit freundlicher Unterstützung von: