Programm

2017

4. Deutscher Patientenkongress Depression am 26./27. August 2017

"Den Betroffenen eine Stimme geben"

Stand: April 2017

– Änderungen vorbehalten –

Freuen Sie sich auf ein vielfältiges Kongressangebot!



1. Tag: Samstag, 26. August 2017

Vortragsprogramm im Gewandhaus, Moderation Harald Schmidt (10:00 bis 16:30 Uhr)

ab 08:15 Uhr: Einlass und Registrierung

Über den Tag begleitend: Ausstellerstraße mit vielfältigem Informationsangebot an den Ständen in den Foyers des Gewandhauses

10:00 Uhr: Kongressbeginn, Begrüßung
Musikalischer Auftakt

  • Die Erkrankung Depression – Grundlagen und Behandlungsmöglichkeiten
    Prof. Dr. Ulrich Hegerl
  • Pro und Contra: Hilfe bei Depression durch Soziale Medien?!
    Kati Krause und Uwe Hauck
  • Gene oder Umwelt? Ursachen und Entstehung psychischer Erkrankungen
    Prof. Dr. Tilo Kircher

Mittagspause mit Imbiss

parallel: Zieleinläufe Spendenlauf und MUT-TOUR 2017
zurück im Saal: Musikalische Begrüßung

  • Kurzvorträge zu begleitenden Therapien der Depressionsbehandlung: Licht, Bewegung oder Schlafentzug
  • Preisverleihung: Carlsson Wedemeyer-Förderpreis 2017
    Forschungspreis für versorgungsnahe Forschung zu Depression bei Kindern und Jugendlichen
  • Gesprächsrunde: „Depression und Arbeit“
    u.a. mit Dr. Ulrich Birner, Head of Psychosocial Health and Well-Being, Siemens AG sowie Vertretern von Deutsche DepressionsLiga e.V. und Stiftung Deutsche Depressionshilfe
  • Digitale Selbstmanagement-Programme - Welche Angebote gibt es? Informationen und Orientierung (inkl. Erfahrungsbericht einer Betroffenen)
  • Preisverleihung: 3. Deutscher Medienpreis Depressionshilfe

Get-Together mit Kaffee und Kuchen

Beginn des NachmittagsKULTURprogramms (ca. 16:15 bis 17:45 Uhr)

  • Singen mit Frau Höpker
    Mitsing-Event im Mendelssohnsaal des Gewandhauses (Anmeldung erforderlich!)
    parallel/optional:
  • Filmvorführung im Großen Saal: „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag", anschließend Podiumsdiskussion. Zu Gast sind die Macher des Films

bis 18.00 Uhr: Ende des 1. Kongresstages im Gewandhaus

Optional: Abendveranstaltung im Gasthaus Bayerischer Bahnhof zwecks Vernetzung und Austausch (kostenpflichtige separate Anmeldung erforderlich).
Einlass ca. 18.00 Uhr, Beginn: ca. 19.00 Uhr


2. Tag: Sonntag, 27. August 2017

Seminar- und Hörsaalgebäude der Universität Leipzig (10:00 bis 15:30 Uhr)

ab 9:00 Uhr: Einlass und Begrüßungskaffee

– laufend über den Tag –
Neu in 2017: Die LigaLounge!
Wechselndes Programm mit Kulturbeiträgen zu verschiedenen Themen, Lesungen und Ort zum Austausch

Ab 10.00 Uhr:
Vormittags-Workshops

  • 90-minütige Workshops zu zahlreichen Themen: Bitte wählen Sie Ihre Workshops direkt im Anmeldeformular aus!

Parallel im Hörsaal:

  • Wir zwei: das Miststück Depression und ich – eine Betroffenenperspektive
    Alexander Wendt
  • Pharmakotherapie der Depression
    Prof. Dr. med. Andreas Reif
  • Psychotherapie der Depression
    Dr. Tim Pfeiffer-Gerschel, Dipl.-Psychologe
  • Podiumsrunde mit den Referenten: Stellen Sie im Anschluss direkt Ihre Fragen!
    Moderation: Dr. Nico Niedermeier

Mittagspause und Imbiss

ab 13.00 Uhr: Nachmittags-Workshops

  • 90-minütige Workshops zu zahlreichen Themen: Bitte wählen Sie Ihre Workshops direkt im Anmeldeformular aus!

Parallel im Hörsaal:

  • Was ist bloß mit Mama los? Mit Kindern über Depression sprechen: Leseimpuls mit Kinderbuch-Autorin / Schauspielerin Katharina Tanner und anschließender Austausch
    Moderation: Dr. Christine Rummel-Kluge
  • Depression: Let´s talk! Das Thema Depression in der Öffentlichkeit: Prof. Dr. Ulrich Hegerl und Gast

auch am Nachmittag: LigaLounge!

Ausklang bei Kaffee und Kuchen

Kongress-Ende gegen ca. 15.30 Uhr


Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Alt, Ansprechpartnerin Patientenkongress 2017 (Foto: privat)

Iris Alt, M.A.
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/97 24 537
Fax: 0341/97 24 595
E-Mail: patientenkongress@deutsche-depressionshilfe.de

Logo Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Deutsche DepressionsLiga e.V. Logo

In Kooperation mit:

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V. Logo
Deutsche Bahn Stiftung gGmbH Logo