Jugendbeirat

Team "Stark gegen Depression" -
Der Jugendbeirat der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Obwohl ungefähr zwei Schüler:innen pro Klasse an Depression erkrankt sind, wird nach wie vor noch viel zu wenig über Depression gesprochen. Dadurch wissen viele junge Menschen nicht genau, was es bedeutet, an einer Depression zu erkranken und wo man Hilfe findet. Das will der Jugendbeirat ändern!

Das sind wir - der Jugendbeirat

Der Jugendbeirat gezeichnet von Leonie

Wir sind Jugendliche aus Leipzig und der Umgebung, die wollen, dass mehr über Depression gesprochen wird. Als junge Ehrenamtliche entwickeln wir eigene Ideen und Projekte, wie andere Jugendliche mehr über Depression erfahren können. Gemeinsam möchten wir Vorurteile reduzieren, Irrtümer aus dem Weg räumen und andere für das Thema „Psychische Gesundheit“ sensibilisieren.

Aktuell unterstützen wir die Stiftung zum Beispiel bei Aufklärungsprojekten für Schulen. Durch unsere junge Perspektive helfen wir dabei, die Angebote besser an die Bedürfnisse von Schüler:innen anzupassen.

Außerdem machen wir regelmäßig auf dem Instagram-Account der Stiftung (@stark_gegen_depression) zum Beispiel mit Hilfe von Reels und Stories auf das Thema „Psychische Gesundheit“ aufmerksam. Hier wollen wir nicht nur Betroffene erreichen, sondern auch Angehörige.

© Holger Peters

Auch beim Deutschen Patientenkongress Depression 2022 in Frankfurt waren wir als Jugendbeirat vor Ort. Zwei unserer Mitglieder waren Teil des Bühnenprogramms und sprachen stellvertretend für den Jugendbeirat mit Harald Schmidt über unsere Arbeit, aber auch Jugend und Depression im Allgemeinen.  

Wir freuen uns, wenn auch Du dabei bist!

Wer kann alles mitmachen?

Bist Du zwischen 14 und 19 Jahren, aus Leipzig und der Umgebung und hast Interesse daran, Teil des Teams Stark Gegen Depression zu werden? Dann komm doch ganz unverbindlich zu unserem nächsten Treffen. Danach kannst Du entscheiden, ob Du Lust hast, Teil des Teams zu werden. Auf dem Instagram-Kanal der Stiftung (@stark_gegen_depression) kannst Du uns und einen Teil unserer Arbeit bereits vorab „kennenlernen“. Du musst auch noch kein Wissen über Depression mitbringen; Hauptsache du hast Lust mitzumachen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Wie kannst du mitmachen?

Schreib uns einfach eine kurze Mail. 

Alle weiteren Infos erhältst du dann per Mail.

Hast Du Lust uns anderweitig zu unterstützen? Dann teil gerne unsere Posts auf Instagram oder hilf uns beispielsweise, indem du unseren Flyer in Deiner Schule aufhängst. Kennst Du jemanden, der/die sich für den Jugendbeirat interessieren würde? Dann mach die Person gerne auf uns aufmerksam. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Aufgepasst: Kommst Du aus Frankfurt und der Umgebung und hast Lust, Dich im Jugendbeirat zu engagieren? Dann schreib uns gerne eine Mail. Wir planen aktuell einen zweiten Jugendbeirat in Frankfurt zu gründen.

Was ist eine Depression?

Anders als ein gebrochenes Bein zum Beispiel, kann man Depressionen von außen oft nicht so leicht erkennen. Depression ist nämlich eine psychische Erkrankung. Sie verändert unsere Gedanken, Gefühle und unser Verhalten.

Du kennst das vielleicht: Manchmal hast Du einen schlechten Tag und fühlst Dich traurig und energielos. Vielleicht läuft es in der Schule nicht so gut oder Du hattest Streit mit Freund:innen. Bei Menschen mit einer Depression fühlen sich die meisten Tage so an. Sie sind über Wochen und Monate traurig und antriebslos. Das ist sehr belastend.

Woran erkenne ich eine Depression?

Betroffene fühlen sich über einen langen Zeitraum traurig und hoffnungslos. Es fällt ihnen schwerer, sich zu konzentrieren. Dinge, die ihnen normalerweise Spaß gemacht haben, machen keinen Spaß mehr. Jede:r erlebt die Depression anders. Hier sind einige Symptome, an denen Ihr eine Depression erkennen könnt.

Wer ist betroffen?

Depressionen betreffen nicht nur Erwachsene. Etwa 3-10% aller Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren erkranken an einer Depression. Das heißt ungefähr ein bis zwei Schüler:innen pro Klasse.

Behandlung

Die Gute Nachricht: Menschen mit Depression kann geholfen werden. Es gibt eine Behandlung bei Psychotherapeut:innen, die vor allem aus Gesprächen und Übungen besteht und die Behandlung mit Medikamenten, den sogenannten Antidepressiva.


Die Gründung unserer Jugendbeirats wurde durch die Mitmach-Fonds Sachsen gefördert. Der Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds wurde von der Sächsischen Staatsregierung initiiert. Aktuell wird der Jugendbeirat von der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH gefördert.

Falls du selbst auf der Suche nach Hilfe bist: Unsere Hilfe-Seite

Unser Info- und Selbsthilfeportal für junge Menschen: Fideo

Gefördert durch:

Anschubfinanzierung erfolgte durch: