Info-Telefon Depression

Rufnummer: 0800 3344533

© Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Info-Telefon Depression – eine Kooperation zwischen Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Deutsche Bahn Stiftung gGmbH

Das bundesweite Info-Telefon Depression soll Betroffenen und Angehörigen den Weg zu Anlaufstellen im Versorgungssystem weisen. Dies stellt keinen Ersatz für eine Behandlung durch einen Arzt oder Psychotherapeuten dar. In akuten Krisen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter der Telefonnummer 112.

Das Info-Telefon Depression ist kostenfrei.

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do: 13:00 – 17:00 Uhr
Mi, Fr: 08:30  12:30 Uhr

Das Info-Telefon Depression bietet:

  • Krankheits- und behandlungsbezogene Informationen
  • Hinweise zu Anlaufstellen im bestehenden Versorgungssystem

Informationspflicht gemäß Art. 13 DS-GVO

Durch Ihren Anruf bei unserem Info-Telefon Depression bestätigen Sie, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind und erklären sich einverstanden, dass unser Telefonanbieter VSE.net im Auftrag der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Semmelweisstraße 10 in 04103 Leipzig, Ihre Telefonnummer zum Zweck der Durchführung des Telefonats und der Qualitätssicherung erhebt und verarbeitet. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Erfüllung des Zwecks erforderlich und beruht auf Art. 6 Abs. 1 a) und f) DS-GVO, um ihre Kontaktdaten für spätere Nachfragen zu speichern. Eine Verwendung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken findet nicht statt. Ihre Telefonnummer wird vom Telefonanbieter VSE.net 1 Jahr nach Ihrem Anruf automatisch gelöscht. Sie können dieser Speicherung jederzeit per E-Mail oder auf einem anderen Kommunikationsweg widersprechen. Zudem sind Sie berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Sie erreichen unseren Ansprechpartner für Datenschutz unter datenschutz@deutsche-depressionshilfe.de. Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu. Falls Sie uns im Verlauf des Telefonats andere personenbezogene Daten mitteilen, wie z.B. Namen oder Wohnort, so werden diese Daten nicht über die Dauer des Telefonates hinaus aufgezeichnet. Sie haben die Möglichkeit, im Telefonat Angaben zu ihrem Alter und Geschlecht zu machen, die jedoch ausschließlich anonym (ohne Bezug zu Ihrer Person oder Ihrem Anruf) zu statistischen Zwecken verarbeitet werden.

Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/datenschutzerklaerung.