Mediale Kampagnen

TV-Spot Depression

TV-Aufklärungsspot über Depression - in Kooperation mit der Deutsche Bahn Stiftung

Der kurze Film soll Betroffenen und Angehörigen, die bisher wenig über die Erkrankung wissen, Mut machen sich Hilfe zu suchen. Gedreht haben wir den Spot in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg. Regie hat Maximilian Feldmann geführt, der selbst an einer Depression erkrankt war und dazu bereits den Dokumentarfilm Caracas gedreht hat.


Plakatkampagne

Bundesweite Plakatkampagne macht aufmerksam: Depression ist behandelbar!

Mit Unterstützung der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH konnte die Stiftung Deutsche Depressionshilfe im Herbst 2014 eine bundesweite Plakatkampagne zum Thema Depression starten. Die Plakate machten auf Bahnhöfen in ganz Deutschland auf die Erkrankung aufmerksam. Allein im Oktober waren die Plakate mit dem Schirmherrn der Stiftung, Harald Schmidt, rund 1,6 Millionen Mal zu sehen. Eine Fortsetzung der Kampagne ist geplant.

Plakatkampagne mit Harald Schmidt, Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Plakat in Buchloe
Plakatkampagne mit Harald Schmidt, Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Plakat in Leipzig

Radiokampagne

Mit Harald Schmidt und Dr. Eckart von Hirschhausen

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hat mit Unterstützung von Harald Schmidt und Eckart von Hirschhausen eine neue Radiospot-Serie produziert, die für mehr Aufklärung rund um die unterschätzte und tabuisierte Volkskrankheit Depression sorgen soll.

Hören Sie hier die Radio-Spots:

Spot 1: Harald Schmidt (19sec)

Spot 2: Harald Schmidt & Dr. Eckart von Hirschhausen (27sec)

Harald Schmidt und Dr. Eckart von Hirschhausen im Tonstudio, Stiftung Deutsche Depression
Harald Schmidt und Dr. Eckart von Hirschhausen im Tonstudio

Credits Spots: Sprecher: Karsten Klaue (u.a. Bayern 3, WDR 2), Produzent: Jan Röschmann

Spot 3: Harald Schmidt –Einladung zum Patientenkongress 2017 (39sec)

Spot 3 (kurz): Harald Schmidt –Einladung zum Patientenkongress 2017 (31sec)

Auf Wunsch liegt auch eine 26-Sekundenform vor (bitte via E-Mail an pr@deutsche-depressionshilfe.de anfordern).

Credits Spot: Sprecher: Harald Schmidt / Umut Dirik, Produktion: Thomas Gleixner