Förderkreis

Werden Sie Hoffnungsspender!

Ab einer regelmäßigen Spende von 200 Euro im Jahr werden Sie Spender im Förderkreis und können damit die Arbeit der Stiftung nachhaltig unterstützen. 

So setzen Sie ein starkes Zeichen und leisten einen wirksamen Beitrag zur Verbesserung der Situation depressiv erkrankter Menschen. 

Der Förderbeitrag wird ganz bequem zu Jahresbeginn automatisch von Ihrem Konto abgebucht.

Beim Treffen der Förderkreis-Spender mit Schirmherr Harald Schmidt beim 4. Deutschen Patientenkongress Depression im August 2017 (Foto: Stiftung Deutsche Depressionshilfe / Swen Reichhold)
Beim Treffen der Förderkreis-Spender mit Schirmherr Harald Schmidt beim 4. Deutschen Patientenkongress Depression im August 2017 (Foto: Stiftung Deutsche Depressionshilfe / Swen Reichhold)

Einmal im Jahr erhalten Sie ausführliche Informationen über die Aktivitäten der Stiftung. Wir laden Sie zudem regelmäßig zu Veranstaltungen und Aktionen unseres Hauses ein, damit Sie sich ein Bild unserer Projekte machen können. Im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Patientenkongress Depression bittet unser Schirmherr Harald Schmidt zu einem persönlichen Kennenlernen und Austauschen.

Den Antrag auf Aufnahme in den Förderkreis finden Sie hier:

Einfach ausdrucken – und per Post oder Fax direkt an die Stiftung senden.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

Ihre Ansprechpartnerin:

Kathleen Becker
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/97 24 486
Fax: 0341/97 24 599 
info@deutsche-depressionshilfe.de

„Ich wurde zum Förderkreis inspiriert durch die Teilnahme von Prof. Dr. Hegerl in der Talkrunde ‚Nacht Café‘ (SWR TV, 18.1.13) - endlich eine Kommunikation über die Erkrankung Depression in der Öffentlichkeit! Die Offenheit und wirklichkeitsnahen Hilfeleistungen zum Umgang mit der Erkrankung waren nicht zu übertreffen. Da wollte ich dabei sein, um Öffentlichkeitsarbeit und Forschung zu unterstützen.“
Dittmar Zahn, Wörrstadt

„Geprägt durch eigene Erfahrungen und einem Suizid im Familienkreis ist es mir ein ganz persönliches Anliegen, die Stiftungsarbeit kontinuierlich sowie auch nachhaltig zu unterstützen. Der Förderkreis gibt mir das Gefühl, mich noch etwas mehr einbringen zu können.“
Förderkreisspenderin aus Leipzig