Leverkusen

Start

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leverkusen,

die aktuelle Zeit ist für uns alle eine Herausforderung. Das Coronavirus stellt unser Leben auf den Kopf. In diesen besonderen Zeiten ist es wichtig, die individuelle Gesundheit so gut es geht zu schützen. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und sich gegenseitig zu unterstützen, hat das Leverkusener Bündnis gegen Depression eine Übersicht mit aktuellen Hilfsangeboten in Leverkusen für Sie zusammengestellt.

Alles Gute für Sie und bleiben Sie gesund!

Ihr Leverkusener Bündnis gegen Depression

Das „Leverkusener Bündnis gegen Depression“ ist seit April 2016 aktiv und Mitglied im Deutschen Bündnis gegen Depression. Es handelt sich um eine Initiative bestehend aus der für Leverkusen zuständigen psychiatrischen Fachklinik (LVR-Klinik Langenfeld), dem Sozialpsychiatrischen Zentrum Leverkusen, dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen, dem Sozialdienst katholischer Männer e.V., der Suchthilfe Leverkusen gGmbH, dem Förderverein der LVR-Klinik, Vertretern der niedergelassenen Psychiater/-innen und Psychologischen Psychotherapeuten/-innen und der Kassenärztlichen Vereinigung. Gleichzeitig findet eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt Leverkusen und der VHS Leverkusen statt. Schirmherr ist Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath.

Die Gruppe hat sich Beginn 2015 formiert, nachdem sie im Herbst 2014 bereits erfolgreich in Zusammenarbeit mit der VHS Leverkusen die Veranstaltung „Aus bunt wird grau – Depression kann jeden treffen“ durchgeführt hat.

Die Initiative hat sich die Aufklärung und Information über das Krankheitsbild der Depression sowie den Aufbau und/oder die Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Angehörigen-Gruppen zur Aufgabe gemacht.

Kontakt:
Leverkusener Bündnis gegen Depression
c/o LVR-Klinik Langenfeld
Kölner Straße 82
40764 Langenfeld
Tel.: 02173-102-2272
koordination.leverkusenerbuendnis@lvr.de