Aktuelles

An dieser Stelle informieren wir Sie u.a. über alle Vorführungen unseres Dokumentarfilmes. Haben Sie Interesse, den Film auch in Ihrer Stadt/ Region öffentlich vorzuführen? Dann schreiben Sie eine E-Mail an: info@buendnis-depression.de

News & Mitmachen

Filmtournee - Feedback & Presseberichte

Weit über 9.000 Menschen haben seit Dezember 2016 deutschlandweit unseren Dokumentarfilm „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“ gesehen. 2018 geht die Filmtournee weiter. Alle Vorstellungen finden Sie unter "Termine Vorführungen".

Hier finden Sie Feedbacks von Besuchern & Veranstaltern sowie Presseberichte zur Filmtournee.


Testimonials für die interaktive Webseite zum Film

Möchten Sie sich an unserem Projekt beteiligen? Um der Stigmatisierung entgegen zu wirken, möchten wir auf der in 2017 entstehenden interaktiven Webseite Betroffenen die Möglichkeit geben, sogenannte Testimonials zu veröffentlichen. Dies sind Erfahrungsberichte, die als schriftliches Statements (auch anonym), Audiostatement oder auch in Form eines kleinen Videos eingereicht werden können und dann auf der Webseite veröffentlicht werden. Wir möchten möglichst unterschiedliche Erfahrungsberichte zu den unterschiedlichen Themengebieten der Erkrankung sammeln. Gleichzeitig können Betroffene und Angehörige mit eigenen Beiträgen der Erkrankung eine Stimme geben und einen offeneren Umgang mit Depression unterstützen.  

Senden Sie uns Ihre Beiträge – auch Fragen dazu - an info@buendnis-depression.de.


Filmvorführung  auf dem 4. Deutschen Patientenkongress Depression

Am 26. August 2017 zeigen wir den Dokumentarfilm auf dem 4. Deutschen Patientenkongress Depression in Leipzig. Wir freuen uns sehr, den Film einem großen Publikum vorstellen zu dürfen und auf unsere Gäste im Podium: Axel Schmidt (Initiator und Regisseur des Projekts), Professor Ulrich Hegerl  (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe), Christine Reuter (Expertin in eigener Sache) und Claudia Schick (AOK Bundesverband) stehen den Fragen des Publikums Rede und Antwort.

Informationen und Anmeldung zum Kongress für Kurzentschlossene finden sie hier.

Termine Vorführungen

Lokale Vorführungen des Dokumentarfilmes 2018

(Änderungen vorbehalten)


Filmvorführung in Fürth

Wann:
26.06.2018 18:30 Uhr
Wo:
Kino Uferpalast, Würzburger Str. 2, Fürth
Veranstaltungsinformation:
im Anschluss Diskussion mit Experten 


Filmvorführung in Erbach

Wann: 05.06.2018 18:00 Uhr
Wo: Erbacher Lichtspiele, Obere Marktstraße 1, 64711 Erbach
Veranstaltungsinformation:
Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde – Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Axel Schmidt (Filmproduzent und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie); Prof. Philipp Thomann (Chefarzt im Zentrum für Seelische Gesundheit am Gesundheitszentrum Odenwaldkreis); Susanne Strombach (Koordinatorin Patienten und Selbsthilfe der AOK Hessen); Judith Haußner (Selbsthilfegruppe des DRK-Kreisverbands Odenwaldkreis e. V.); Friedel Weyrauch (Selbsthilfezentrum des DRK-Kreisverbands Odenwaldkreis e. V.); Moderation: Britta Lohmann (HR 4)


Filmvorführung in Neu-Ulm

Wann: 17.05.2018 19:30 Uhr
Wo: Cineplex Dietrich Theater Neu-Ulm, Marlene-Dietrich-Straße 11, 89231 Neu-Ulm
Veranstaltungsinformation:
Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde - Teilnehmer: Axel Schmidt (Filmemacher und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie) und ein weiterer Experte (noch offen)

Filmvorführung in Krumbach (Schwaben)

Wann: 16.05.2018 19:30 Uhr
Wo: CinePark Krumbach, Marktpl. 22A, 86381 Krumbach (Schwaben)
Veranstaltungsinformation:
Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde - Teilnehmer: Axel Schmidt (Filmemacher und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie) und ein weiterer Experte (noch offen)

Filmvorführung in München

Wann: 29.04.2018 11:00 - 13:00 Uhr
Wo: Kino Neues Maxime, Landshuter Allee 33, 80637 München
Veranstaltungsinformation:
Das Münchner Bündnis gegen Depression e.V. zeigt in Kooperation mit der AOK Bayern die Dokumentation „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“. Im Anschluss an den Film stehen Produzentin Michaela Kirst und EX-IN Genesungsbegleiterin Dr. Karolina De Valerio für Fragen und Diskussion bereit. Der Eintritt ist frei.


Filmvorführung in Kassel

Wann: 21.04.2018 10:30 Uhr
Wo: BALi-Kinos im Kasseler Hauptbahnhof, Goethestr. 31, 34119 Kassel
Veranstaltungsinformationen: 
An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen u.a. die Selbsthilfekontaktstelle KISS Kassel, die AOK Hessen, eine Gruppenleiterin einer Selbsthilfegruppe in Kassel und Frau Kirst (Produzentin) teil. Nähere Information auch zur Kartenvorbestellung finden Sie im Flyer.

Filmvorführung in Passau

Wann: 19.04.2018 18:30 Uhr
Wo: Cineplex Passau
Veranstaltungsinformationen:
Filmvorführung mit anschließender Expertenrunde - nähere Informationen dazu im Flyer

Filmvorführung in Bremen

Wann: 10.04.2018 18:00 - 20:30 Uhr
Wo: CITY46/Kommunalkino Bremen e.V. www.city46.de / ticket@city46.de 
Veranstaltungsinformation:
Der Film wird als Eröffnungsveranstaltung der Filmreihe „Depri-Dienstag: Begegnungen mit Depression und affektiver Störung“ in einem Double-Feature mit dem 30-minütigen Film MOTHER IS GOD (Originaltitel: MAMMA ÄR GUD, von Maria Bäck, DK 2014) gezeigt. Beide Filme bieten unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Depression und Partizipation davon betroffener Personen bei der Filmproduktion an, die im anschließenden Publikumsgespräch diskutiert werden. Zu dem Gespräch sind Margot Thal-Georgi und Antje Halfmeyer vom Bremer Bündnis gegen Depression geladen, das Gespräch moderiert Tobias Dietrich, Doktorand an der Universität Bremen.

Eintrittspreise: € 9,- (ermäßigt € 5,50 / für Mitglieder des Kommunalkino-Vereins € 4,-). Zusätzlich kann jeder Zuschauer einen Soli-Beitrag nach eigenem Ermessen spenden. Die Erlöse gehen an den gemeinnützigen Verein „Freunde fürs Leben“, der sich u.a. transparent, wirtschaftlich und wirksam der Suizidprävention und gesundheitlichen Aufklärung über Depression und Suizid bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschrieben hat.


Filmvorführung in Herne

Wann: 15.03.2018 17:00 Uhr
Wo: St. Marien Hospital, Marienstr. 2, 44651 Herne
Veranstaltungsinformation:
Ärzte und Psychologen des St. Marien Hospitals stehen im Anschluss an den Film für Fragen zum Thema Depression und deren Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Filmvorführung in Frankfurt am Main

Wann: 
27.01.2018 10:30 Uhr
Wo: CineStar Frankfurt am Main – Metropolis, Eschersheimer Anlage 40, 60318 Frankfurt am Main
Veranstaltungsinformation:
Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion
Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.
Eintritt frei, Kartenbestellung unter:
service@selbsthilfe-frankfurt.net 
Präsentiert vom Selbsthilfe e.V. und der AOK Hessen


Hier finden Sie eine Übersicht aller bisherigen Filmvorführungen und News zum Filmprojekt.



Haben Sie Fragen zum Filmprojekt?

Ihre Ansprechpartnerin:

Ines Heinz, Dipl.-Psych.
Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel.: 0341/ 97 24 585
Fax: 0341/ 97 24 539
Ines.Heinz@medizin.uni-leipzig.de