Rotenburg (Wümme)

News

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Archiv

  • um 19:00 Uhr

    Rotenburg (Wümme): Zeven: Autorenlesung „Lebensnebel – Wie ich als Psychotherapeutin Burnout und Depression durchstand“

    Ort: Zevener Volksbank eG – Veranstaltungsraum, Vitus-Platz 3a in Zeven

    Burnout und Depression können jeden treffen, selbst eine Psychotherapeutin, die sich mit Erschöpfung und Krisen auskennt und viele Menschen in dieser Phase therapeutisch begleitet hat. Auf Einladung des Bündnis gegen Depression im Landkreis Rotenburg / Wümme, des TANDEM e.V. – Soziale Teilhabe gestalten- sowie der Gesellschaft für soziale Hilfen (GESO) wird die Diplom-Psychologin und niedergelassene Psychotherapeutin Dr. Nora-Marie Ellermeyern ihr soeben erschienenes Buch "Lebensnebel" vorstellen. In diesem berichtet sie, wie sie selbst an Burnout und Depression erkrankte und diese erfolgreich überwand. Die Autorin erfasst die Thematik aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln, ihrer professionellen Sichtweise als Therapeutin und der Erfahrung als ehemals Betroffene.

    Ihr Buch sei weder eine wissenschaftliche Abhandlung noch ein Ratgeber, sondern der Versuch, das Phänomen der seelischen Erschöpfung von verschiedenen Seiten zu beleuchten, so Ellermeyer.

    „Lebensnebel“ möchte Betroffene und Interessierte in ihrer Hilflosigkeit auffangen und dazu ermutigen, sich mit den Hintergründen von Erschöpfung und Depression zu beschäftigen.

    Der Eintritt zur Lesung beträgt 6 Euro
    Reservierungen: Uwe Schradick@zvb.de

    Weitere Informationen: www.tandem-brv.de 

     

  • um 20:00 Uhr

    Rotenburg (Wümme): Bremervörde: Autorenlesung „Lebensnebel – Wie ich als Psychotherapeutin Burnout und Depression durchstand“

    Ort: Buchhandlung Morgenstern in Bremervörde

    Burnout und Depression können jeden treffen, selbst eine Psychotherapeutin, die sich mit Erschöpfung und Krisen auskennt und viele Menschen in dieser Phase therapeutisch begleitet hat. Auf Einladung des Bündnis gegen Depression im Landkreis Rotenburg / Wümme, des TANDEM e.V. – Soziale Teilhabe gestalten- sowie der Gesellschaft für soziale Hilfen (GESO) wird die Diplom-Psychologin und niedergelassene Psychotherapeutin Dr. Nora-Marie Ellermeyern ihr soeben erschienenes Buch "Lebensnebel" vorstellen. In diesem berichtet sie, wie sie selbst an Burnout und Depression erkrankte und diese erfolgreich überwand. Die Autorin erfasst die Thematik aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln, ihrer professionellen Sichtweise als Therapeutin und der Erfahrung als ehemals Betroffene.

    Ihr Buch sei weder eine wissenschaftliche Abhandlung noch ein Ratgeber, sondern der Versuch, das Phänomen der seelischen Erschöpfung von verschiedenen Seiten zu beleuchten, so Ellermeyer.

    „Lebensnebel“ möchte Betroffene und Interessierte in ihrer Hilflosigkeit auffangen und dazu ermutigen, sich mit den Hintergründen von Erschöpfung und Depression zu beschäftigen.

    Der Eintritt zur Lesung beträgt 6 Euro, Anmeldungen in der Buchhandlung und / oder unter info@tandem-brv.de sind möglich.

    Weitere Informationen: www.tandem-brv.de 

     

  • um 15:00 Uhr

    Rotenburg (Wümme): Autorenlesung „Lebensnebel – Wie ich als Psychotherapeutin Burnout und Depression durchstand“

    Ort: Cafe´KUBUS – Begegnungsstätte, Nordstraße 3 in Rotenburg

    Burnout und Depression können jeden treffen, selbst eine Psychotherapeutin, die sich mit Erschöpfung und Krisen auskennt und viele Menschen in dieser Phase therapeutisch begleitet hat. Auf Einladung des Bündnis gegen Depression im Landkreis Rotenburg / Wümme, des TANDEM e.V. – Soziale Teilhabe gestalten- sowie der Gesellschaft für soziale Hilfen (GESO) wird die Diplom-Psychologin und niedergelassene Psychotherapeutin Dr. Nora-Marie Ellermeyern ihr soeben erschienenes Buch "Lebensnebel" vorstellen. In diesem berichtet sie, wie sie selbst an Burnout und Depression erkrankte und diese erfolgreich überwand. Die Autorin erfasst die Thematik aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln, ihrer professionellen Sichtweise als Therapeutin und der Erfahrung als ehemals Betroffene.

    Ihr Buch sei weder eine wissenschaftliche Abhandlung noch ein Ratgeber, sondern der Versuch, das Phänomen der seelischen Erschöpfung von verschiedenen Seiten zu beleuchten, so Ellermeyer.

    „Lebensnebel“ möchte Betroffene und Interessierte in ihrer Hilflosigkeit auffangen und dazu ermutigen, sich mit den Hintergründen von Erschöpfung und Depression zu beschäftigen.

    Der Eintritt zur Lesung beträgt 6 Euro.

    Weitere Informationen: www.tandem-brv.de 

     

Seite 1 von 7