Regelmäßige Angebote

Chorprojekt „Singen macht Freu(n)de“

Singen hebt die Stimmung, das allgemeine Wohlbefinden steigert sich, es entspannt und mindert körperlichen und psychischen Stress. Kurzum: Singen ist für die psychische und körperliche Gesundheit förderlich. Das zeigen auch wissenschaftliche Untersuchungen.

Aus diesem Grund hat das Emsländische Bündnis gegen Depression für Menschen, die ein seelisches Tief erleben, das Chorprojekt „Singen macht Freu(n)de“ ins Leben gerufen. Für das Projekt konnte der erfahrene Chorleiter Werner Hölscher gewonnen werden. Das Projekt bietet Menschen mit Depressionserfahrung die Möglichkeit, sich einmal pro Woche zu treffen, um nach Lust und Laune zum Wohle der seelischen Gesundheit zu singen. Es darf die eigene Stimme und die Freude am Singen ohne Erwartungsdruck (wieder) entdeckt werden. Willkommen ist jeder, mit oder ohne aktuellem Stimmungstief, der Freude am Singen hat oder neugierig auf die Gruppe ist.

Start ist am Dienstag, 06. November 2018, um 18 Uhr. Geplant sind zunächst zehn Termine. Treffpunkt ist das Gemeindehaus an der St. Josef Kirche, Josefstraße 11, in Lingen (Ems), Chorleiter ist Werner Hölscher.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen nimmt der Landkreis Emsland, Fachbereich Gesundheit, Frau Cramer Telefon 05931 441192 oder Mail: melanie.cramer@emsland.de gerne entgegen.

"WIR macht stark" - Sportprojekt Unihockey für Kinder und Jugendliche

Der Kinder- und Jugendpsychiater in Lingen (Ems), Dr. Moritz Westhoff, hat im Rahmen des Emsländischen Bündnisses gegen Depression das Sportprojekt „WIR macht stark“ für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen, unterstützt vom Kooperationspartner MTV Lingen. 

Über den Sport soll ein spezielles Angebot für Kinder und Jugendliche mit besonderen seelischen Bedürfnissen geschaffen werden, um sie in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung zu unterstützen. Hierbei sollen Mannschaftssportarten zum Einsatz kommen, um über das WIR-Gefühl innerhalb der Peer-Group eine besonders nachhaltige Entwicklung des eigenen sozioemotionalen Potentials zu ermöglichen. 

Für Kinder bilden Bewegungserfahrungen die Basis einer gesunden körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung. Durch den Sport lassen sich diese Bewegungserfahrungen durch die Elemente Mannschaft und Wettspiel erweitern. 

Das Projekt Unihockey eignet sich für alle Jahrgänge, die Sportart ist auch gut gemischtgeschlechtlich durchführbar.

Beim Umgang mit Kindern mit seelischen Besonderheiten werden die Übungsleiter der Sportgruppe durch den Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Moritz Westhoff begleitet und beraten. Falls erforderlich kann eine Supervision für die Übungsleiter angeboten werden.

Ort: Sporthalle Jahnstraße, 49808 Lingen (Ems)
Zeit: Donnerstags, von 18:00 – 19:30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Depressionssprechstunde

Die Ansprechpartner des Sozialpsychiatrischen Dienstes stehen Ihnen beratend bei psychischen Erkrankungen, gerne auch bei speziellen Fragen rund um das Thema „Depression“, zur Seite.

Unsere Öffnungszeiten sind:
Montag – Donnerstag: 08:30 - 12:30 und 14:30 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 13:00 Uhr
oder nach Absprache

Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

Lauf-/ Walkingtreff "Der Depression davon laufen"

Lauftherapie ist der behutsame, sanfte Weg aus der Erstarrung der Depression durch die Bewegung in die Bewegung des Lebens. 

Die Lauftherapie wird durch einen Präventions- und Gesundheitstrainers angeleitet. Im Rahmen des Lauftreffs findet neben einem Aufwärmtraining mit Stretching auch theoretische Wissensvermittlung statt. Die Teilnehmer haben zudem die Gelegenheit ihre Befindlichkeiten vor und nach dem Walking zu äußern.

Für die Teilnehmer ist der Lauftreff nach wie vor kostenfrei. Dieser wird in Lingen, Meppen, Haselünne und Papenburg angeboten.

Die genauen Termine sowie Kontaktdaten zur Anmeldung finden Sie auf dem Plakat.