News

Möchten Sie über unsere Aktivitäten und News informiert werden?

Hier finden Sie Informationen rund um die Erkrankung Depression, Hinweise zu Veranstaltungen in Ihrer Region, Neuigkeiten der Stiftung und aktuelle Meldungen aus der Forschung. Wenn Sie regelmäßig über unsere News informiert werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie kostenfrei diese Informationen monatlich per Mail. Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.


Stiftung Deutsche Depressionshilfe

4. Deutscher Patientenkongress Depression – schon eingestimmt?

In diesem Jahr wird der Deutsche Patientenkongress Depression für Betroffene und Angehörige unter dem Motto „Den Betroffenen eine Stimme geben“ stattfinden. Dabei stehen am 26. und 27. August vielfältige Informations- und Kulturangebote rund um das Thema Depression sowie Raum für Austausch bzw. Netzwerken zur Verfügung. 

Artikel weiterlesen

Gegen das Schweigen: Wer radelt mit?

Bei der MUT-TOUR radeln Menschen mit und ohne Depressionserfahrung  durch Deutschland, rufen weitere Interessierte zu Mitfahraktionen auf und treffen Journalisten, um auf das Thema Depressionen aufmerksam zu machen. Das Team der MUT-TOUR sucht 16 Etappen-Teilnehmer für vier mehrtägige Streckenabschnitte der Radtour im Juli und August 2017.

Artikel weiterlesen

Verdopplungsaktion der Deutsche Bahn Stiftung im Dezember:

Infotelefon zu anrufintensiven Zeiten doppelt besetzt / Klinikliste aktualisiert
Im Dezember rief die Deutsche Bahn Stiftung gleich zweimal zu einer Verdopplungsaktion für die von ihr geförderten Hilfsprojekte auf: Dadurch gingen Spenden in Höhe von rund 8.000 Euro bei uns ein, für die wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! Auch die vielen unterstützenden Kommentare der Spender sind uns Ansporn fürs kommende Jahr - wie das Beispiel im nebenstehenden Kasten.

Artikel weiterlesen

iFightDepression – jetzt auch online!

Zum Welttag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober: Stiftung Deutsche Depressionshilfe stellt iFightDepression vor: erstes kostenfreies, mehrsprachiges und von Ärzten begleitetes Selbstmanagement-Programm für Patienten mit leichteren Depressionsformen.

Zur Pressemitteilung

Victoria van Violence
Victoria van Violence (Foto: Victoria van Violence)

Time to break the silence

Victoria van Violence bekennt sich erstmals öffentlich zu ihrer Depressionserkrankung und engagiert sich als Botschafterin für die Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

Suizidpräventionsbericht der WHO in deutscher Fassung

Der im Herbst 2014 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichte Bericht „Suizidprävention: Eine globale Herausforderung“ ist der erste umfassende Bericht der WHO zu diesem Thema.

Hier weiterlesen.

Foto Bedienung der App
Bedienung der App GET.UP (Foto: Michael Bader)

Aktuelle Studie GET.UP - TeilnehmerInnen gesucht!

TeilnehmerInnen für Studie am Forschungszentrum Depression gesucht! Im Fokus steht die spannende Frage: Welchen Einfluss hat die Schlafdauer auf die Depression? Zur Anmeldung geht es hier.

Start der MUT-TOUR 2016 – Aktionstag am 18.06.2016 in Leipzig

Bereits zum dritten Mal startet Anfang Juni 2016 die MUT-TOUR – eine bundesweite Fahrradtour rund um das Thema Depression. Am Samstag, dem 18. Juni 2016 findet in Leipzig im Rahmen der bundesweiten MUT-TOUR ein Aktionstag statt. Auch die Stiftung Deutsche Depressionshilfe wird als Schirmdame der MUT-TOUR mit einem Informationsstand vertreten sein.

Weitere Informationen

„Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“: Dokumentarfilm über Depression feiert in Berlin Premiere

Ein Jahr im Leben von Menschen mit Depression und ihren Angehörigen: Am 8. Juni war nach zweijähriger Dreh- und Vorbereitungszeit erstmals der Dokumentarfilm „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“ im Hackesche Höfe Kino in Berlin zu sehen. Anschließend diskutierten die Filmemacher Michaela Kirst und Axel Schmidt, der Focus-Journalist und Buch-Autor Alexander Wendt sowie Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, über die Thematik und das Making-of des Films. Mehr Informationen zum Filmprojekt gibt es hier.

Zur vollständigen Pressemappe

Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen

Die DGPPN sieht dringenden Handlungsbedarf und ruft daher mit einem neuen Positionspapier die Bundesregierung zum Handeln auf. 

Zum Positionspapier der DGPPN

Seite 8 von 9

Regionale Bündnisse gegen Depression

  • um 20:00 Uhr

    allgemeine Events: WENDELSTEIN: Lesung Toby Katze

    Ort: Falken Kulturkooperative Wendelstein e. V., Zum Sportheim 13, 90530 Wendelstein

    Die Kleinkunstbühne „Casa de la Trova“ in Wendelstein, südlich von Nürnberg, veranstaltet am 07. Februar 2020 eine Lesung mit Toby Katze. Der Autor liest aus seinem Buch: „Morgen ist leider auch noch ein Tag-Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet". Live-Literatur mit Risiken und Nebenwirkungen! In schlechten Phasen starrt er stundenlang die Raufasertapete an («irre Action für die Augen»), diskutiert ausgiebig mit sich selbst die Sinnlosigkeit des Aufräumens und lässt sich von einem klingelnden Telefon Schuldgefühle einreden. In sehr schlechten Phasen ist sogar das zu anstrengend. 

    Unterhaltsam und selbstironisch erzählt Tobi Katze Geschichten über das Leben mit der psychischen Störung, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt. Spricht man so über Depression? Ja, genau so! Und es darf dabei herzhaft gelacht werden.

    Karten gibt es ab 03.12.2019 unter www.reservix.de oder unter www.latrova.de.