01.02.2017

Fortbildungsveranstaltung „Depression – Erweiterte Behandlungsmöglichkeiten im Landkreis Emsland“

Ort: Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen

Die Fortbildungsveranstaltung „Depression – Erweiterte Behandlungsmöglichkeiten im Landkreis Emsland“ für den Sozialpsychiatrischen Verbund, die Steuerungsgruppe Gesundheitsregion Emsland, die Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Ärzte und Psychotherapeuten im Emsland fand am Mittwoch, 01.02.2017, im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen mit rund 160 Teilnehmern statt. Dr. Gregory M. Hecht, Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des St.-Vinzenz-Hospitals in Haselünne, und Felicitas Michaelis, Psychotherapeutin und Landesvorsitzende der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung, waren als Referenten geladen. Sie stellten die Behandlungsmöglichkeiten stationär und in der Psychotherapie im Landkreis Emsland vor. Abschließend berichtete Johanna Sievering, Fachbereichsleiterin Gesundheit beim Landkreis Emsland, über die aktuellen Entwicklungen beim Emsländischen Bündnis gegen Depression.


Den Einladungsflyer hierzu finden Sie hier.

Zurück