17.10.2023

Dokumentarfilm - Bipolar Hautnah

Ort: FRIEDA 23

Die Juristin Jutta Berger, der Musiker und TikToker Erik Formosa und der Künstler Andreas Schmidt klären eindrucksvoll mit Un­terstützung ihrer Angehörigen und Fachleuten über die Bipolare Störung und das Leben mit den Ups’n‘Downs auf.

Was ist eine Bipolare Störung? Ist sie heilbar? Wie kann man mit ihr leben? Was macht die Erkrankung mit den Betroffenen und ihren Angehörigen? Was kann helfen?

Der Film „bipolar hautnah“ wurde von Psychiatrie-Filme im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen e. V. (DGBS e. V.) produziert.

Im Anschluss an den Film findet ein offener Austausch mit der Regis­seurin Andrea Rotenburg und Akteuren statt.

Regie: Andrea Rothenburg / Deutschland 2022 / 60 min

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 18. Rostocker Film- &Kulturtage zur seelischen Gesundheit statt.

Zurück