Spenden zu persönlichen Anlässen

Geburtstags- und Jubiläumsspenden

Ob Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen – es gibt viele Anlässe, die man für eine Spende nutzen kann. Statt Blumen und Geschenke bitten Sie Ihre Gäste stattdessen der Stiftung Deutsche Depressionshilfe zu spenden.

Teilen Sie vorab Ihren Gästen unsere Bankverbindung mit und bitten Sie sie als Verwendungszweck Ihren Namen mit dem Anlass der Spende anzugeben.

Bankverbindung
Kontoinhaber: Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE73860205000003474200
SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ (bei Auslandsüberweisung)
Stichwort (bitte unbedingt angeben): Ihr Vor- und Nachname sowie den Anlass

Gerne senden wir Ihnen auch Informationsbroschüren für Ihre Gäste zu.

Im Anschluss an die Anlass-Spende senden wir Ihnen auf Wunsch eine Liste mit den Namen der Spender und den Gesamtbetrag der eingegangenen Spenden unter Ihrem speziellen Kennwort zu. Sofern uns die Adressen der Spender vorliegen, erhalten diese automatisch eine Spendenbescheinigung.

Gerne können Sie die Spenden auf Ihrer Feier auch selbst einsammeln und den Gesamtbetrag an die Stiftung Deutsche Depressionshilfe überweisen. Wenn Sie uns die Adressen der Spender und den konkreten Spendenbetrag der einzelnen Spender mitteilen, erhalten diese von uns automatisch eine Spendenbescheinigung.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung!


Kranzspenden – Spenden statt Kränze und Blumen

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist immer ein schwerwiegender und schmerzhafter Verlust. Viele Hinterbliebene möchten dennoch in dieser Situation an andere denken und mit einer Kranzspende anderen Menschen helfen. An Stelle von Blumen und Kränzen können Sie mit einer Spende die Arbeit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe unterstützen und damit helfen, die Versorgung depressiv erkrankter Menschen nachhaltig zu verbessern. Der Verzicht auf Blumen und Kränze hilft uns die Arbeit im Sinne der Stiftungssatzung fortzuführen: Depression erforschen – Betroffenen helfen – Wissen weitergeben.

Wenn Sie eine Kranzspende planen, nennen Sie unser Konto in der Traueranzeige. Senden Sie uns diese mit der Kondolenzanschrift zu oder informieren Sie uns telefonisch. Teilen Sie vorab auch Ihren Gästen unsere Bankverbindung mit und bitten Sie die Trauergäste als Verwendungszweck den Namen des/r Verstorbenen anzugeben.

Bankverbindung
Kontoinhaber: Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE73860205000003474200
SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ (bei Auslandsüberweisung)
Stichwort (bitte unbedingt angeben): Vor- und Nachname der/des Verstorbenen

Gerne senden wir Ihnen auch Informationsbroschüren für die Trauergäste zu.

4-5 Wochen nach dem Spendenaufruf senden wir Ihnen auf Wunsch eine Liste mit den Namen der Spender zu, die uns anlässlich des Trauerfalles eine Spende überwiesen haben, und den Gesamtbetrag der eingegangenen Spenden. Sofern die Spender Ihre eigene Anschrift bei der Überweisung angegeben haben, erhalten diese automatisch eine Spendenbescheinigung.

Gerne können Sie die Spenden auch selbst einsammeln und den Gesamtbetrag an die Stiftung Deutsche Depressionshilfe überweisen. Wenn Sie uns die Adressen der Spender und den konkreten Spendenbetrag der einzelnen Spender mitteilen, erhalten diese von uns automatisch eine Spendenbescheinigung.

Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen zum Thema Kranzspende vertrauensvoll an uns. In einem persönlichen Gespräch können wir die Details Ihres Spendenengagements besprechen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kathleen Becker
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/97 24 486
Fax: 0341/97 24 599 
info@deutsche-depressionshilfe.de