Spendenkonto:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Konto: 3474200
BLZ: 86020500
IBAN: DE73860205000003474200 SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft

Überblick

2. Deutscher Patientenkongress Depression in Leipzig

2. Deutscher Patientenkongress Depression im Gewandhaus zu Leipzig (Foto: Alexander Schmidt / punctum)


zur aktuellen Pressemitteilung

zum Statement von Prof. Dr. Ulrich Hegerl "Wissensfortschritte und Irrtümer zur Erkrankung Depression"

zum Statement von Thomas Müller-Rörich "Was hilft bei einer Depression Erfahrungen eines Betroffenen"

zum Statement von PD Dr. Christine Rummel-Kluge "Mit Mut und Wissen gemeinsam gegen Depression"

 
 
Harald Schmidt, Moderator des 2. Deutschen Patientenkongresses Depression (Foto: Alexander Schmidt / punctum)

 
Drum Cafe (Foto: Alexander Schmidt / punctum)

 
Prof. Dr. Ulrich Hegerl (Foto: Alexander Schmidt / punctum)

 
Dr. Manfred Lütz (Foto: Alexander Schmidt / punctum)



Carlsson Wedemeyer-Förderpreis 2013
„APPLAUS!“ – ein kreativtherapeutisches und kreativpädagogisches Gruppenangebot in der Behandlung von depressiven Kindern und Jugendlichen

Leipzig, 1. September 2013 – Im Rahmen des 2. Deutschen Patientenkongresses Depression am 1. September im Gewandhaus zu Leipzig wird der mit 10.000 Euro dotierte Carlsson Wedemeyer-Förderpreis zum zweiten Mal vergeben. Privatdozentin Dr. Christine Rummel-Kluge, Geschäftsführerin der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, verleiht den Preis an das Gewinnerteam der Ausschreibung: Tobias Piontek, Dr. Annette Klein, Matthias Bega, Sarah Gefeller und Julischka Richter. Der Preis finanziert ein Projekt der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters am Universitätsklinikum Leipzig, das die Erforschung eines kreativtherapeutischen und -pädagogischen, ambulanten Gruppenangebotes für Kinder und Jugendliche mit einer depressiven Erkrankung ermöglicht. Weitere Informationen

zur Pressemitteilung


Harald Schmidt, PD Dr. Christine Rummel-Kluge und Prof. Dr. Ulrich Hegerl mit dem Team von "APPLAUS!" (Foto: Alexander Schmidt / punctum)
 



1. Deutscher Medienpreis Depressionshilfe: Harald Schmidt prämiert Preisträger von NEON, Focus Gesundheit, MDR Exakt – die Story und SWR Nachtcafé


Leipzig, 1. September 2013 – Die Gewinner des erstmals ausgerufenen Deutschen Medienpreises Depressionshilfe 2013 stehen fest. Beim Deutschen Patientenkongress Depression am 1. September im Gewandhaus zu Leipzig zeichnete Stiftungs-Schirmherr und Moderator Harald Schmidt unter Teilnahme weiterer Jurymitglieder die Sieger aus: Platz 1 wurde gleich zweifach vergeben, und zwar an Ann-Kathrin Eckardt (NEON) und Beate Wagner (für Focus Gesundheit). Den zweiten Platz belegten Jana Lindner sowie Ines Hoge-Lorenz und Katrin Hartig (MDR „Exakt – die Story“). Auf Rang 3 kam die Redaktion vom SWR Nachtcafé. Weitere Informationen

zur Pressemitteilung


PD Dr. Christine Rummel-Kluge, Prof. Dr. Ulrich Hegerl und Harald Schmidt mit den Gewinnerinnen Ann-Kathrin Eckardt und Beate Wagner (Foto: Alexander Schmidt / punctum)




Fotowettbewerb „Wenn die Seele wieder bunt trägt – Wege aus der Depression“ - Betroffene und Angehörige zeigen ihre persönlichen Wege zurück ins Leben

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte. Die Teilnehmer des 2. Deutschen Patientenkongresses Depression haben aus zehn Bildern, die im Gewandhaus zu Leipzig ausgestellt waren, die Gewinner des diesjährigen Fotopreises „Wenn die Seele wieder bunt trägt – Wege aus der Depression“ gewählt. Weitere Informationen

zur Pressemitteilung

zum Gewinner-Update


1. Platz: „Mach dich frei!“ von Sandra Heilig aus Schwäbisch Gmünd



Überblick