Spendenkonto:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Konto: 3474200
BLZ: 86020500
IBAN: DE73860205000003474200 SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft

'Depression und Arbeitsplatz – was wir tun können'

Mittwoch, 25. September 2013

Statements der Pressekonferenz zum 10. Europäischen Depressionstag

„10. Europäischer Depressionstag: Depression und Arbeitsplatz – Warnhinweise rechtzeitig erkennen und handeln“
Prof. Dr. Detlef E. Dietrich, Ärztlicher Direktor AMEOS Klinikum Hildesheim und Repräsentant der EDA in Deutschland

„Depression und Arbeitsplatz – Welche Unterstützung benötigen Betroffene und Arbeitgeber?“
Dr. Hans-Peter Unger, Chefarzt Zentrum für seelische Gesundheit – Asklepios Klinik Harburg und Buchautor zum Thema

„Was können Arbeitgeber konkret für Mitarbeiter mit Depression tun?
PD Dr. Christine Rummel-Kluge und Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Geschäftsführerin / Vorstandsvorsitzender Stiftung Deutsche Depressionshilfe


'Depression und Arbeitsplatz – was wir tun können'