Spendenkonto:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Konto: 3474200
BLZ: 86020500
IBAN: DE73860205000003474200 SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft

'Depression und Arbeitsplatz'

Mittwoch, 26. September 2012

Statements der Pressekonferenz zum 9. Europäischen Depressionstag

Hektik im Job und in der Freizeit! Kann man da noch gesund bleiben?
Prof. Dr. Detlef E. Dietrich, Ärztlicher Direktor AMEOS Klinikum Hildesheim und Repräsentant der EDA in Deutschland

„Die häufigsten Fehlannahmen, Missverständnisse und Irrtümer im Zusammenhang mit Depression und Suizidalität“
Prof. Dr. Ulrich Hegerl: Direktor Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, Sprecher der Europäischen Bündnisse gegen Depression (EAAD)

"Burnout" und Depression am Arbeitsplatz: Wie können Arbeitgeber damit umgehen?
PD Dr. Christine Rummel-Kluge, Geschäftsführerin Stiftung Deutsche Depressionshilfe

„Leben mit Bipolaren (manisch-depressiven) Störungen in der beschleunigten Welt“
Prof. Dr. Dr. Michael Bauer, Direktor Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden


'Depression und Arbeitsplatz'