Spendenkonto:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Konto: 3474200
BLZ: 86020500
IBAN: DE73860205000003474200 SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft

Unser
Schirmherr

Harald Schmidt

Vier Millionen Depressive
in Deutschland –
das kann nicht nur am Fernsehprogramm liegen!...

mehr

Nachrichten


Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Willkommen bei der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt ein Mal im Leben an einer Depression. Insgesamt leiden in Deutschland derzeit ca. vier Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression, von der allerdings nur eine Minderheit eine optimale Behandlung erhält.
Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe setzt sich ein: Depression erforschen - Betroffenen helfen - Wissen weitergeben sind unsere Ziele.

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bietet über ihre Onlineforen Hilfe für Erwachsene und junge Menschen an. 

   

NEU ab September: Info-Telefon
Depression der Stiftung - 0800 3344533

Mo, Di, Do: 13.00-17.00 Uhr
Mi, Fr: 8.30-12.30 Uhr

Foto: Rainer Sturm / pixelio

Aktuelles aus der Stiftung Deutsche Depressionshilfe:



Newsletter Oktober

In unserem Oktober-Newsletter berichten wir u.a. über unser neues Angebot eines bundesweiten Info-Telefons Depression. Lesen Sie außerdem über die erfolgreiche Versteigerung aus unserem  Kreativwettbewerb „face depression“ zur feierlichen Eröffnung unseres Forschungszentrums Depression.

download Newsletter (0,30 MB)

Forschungszentrum Depression eröffnet

Mit der Unterstützung der Deutschen Bahn eröffnete die Stiftung Deutsche Depressionshilfe am 01. Oktober 2014 feierlich das Forschungszentrum Depression in Leipzig. Ziel des Forschungszentrums Depression ist es, die Erkrankung noch besser zu erforschen und neue Therapieansätze zu entwickeln. Durchgeführt werden unter anderem Studien zum Zusammenhang zwischen Schlaf und Depression und zur Wirksamkeit von onlinebasierten Hilfen bei Depression. Neben Christina Rau als Schirmherrin der Deutsche Bahn Stiftung war auch Harald Schmidt vor Ort. Er moderierte die Kunstauktion, bei der die Preisträger des Kreativwettbewerbs „Face Depression!“ versteigert wurden. Der Erlös der Versteigerung kommt. Der Erforschung einer Depressionsskala zur Abgrenzung von Depression und Befindlichkeitsstörung zugute.

mehr ...

Stiftung Deutsche Depressionshilfe eröffnet mit Unterstützung der Deutsche Bahn Stiftung das neue Forschungszentrum Depression in Leipzig

Mittwoch, 01.Oktober 2014; Einlass/ Registrierung ab: 17.15 Uhr, Programmbeginn: 18.00 Uhr; Hörsaal im zentralen Forschungsgebäude der Universitätsklinik Leipzig, Liebigstraße 21, 04103 Leipzig

Mit der Unterstützung der Deutschen Bahn eröffnet die Stiftung Deutsche Depressionshilfe am 01. Oktober 2014 feierlich das Forschungszentrum Depression in Leipzig. 
Neben Christina Rau als Schirmherrin der Deutsche Bahn Stiftung wird auch Harald Schmidt vor Ort sein und die sich an die Eröffnung anschließende Kunstauktion moderieren, bei der die Preisträger des Kreativwettbewerbs „Face Depression!“ versteigert werden. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.  

mehr ...

Diagnose Depression! Was tun? - Hilfen für Betroffene und Angehörige im Internet und per Telefon

Die Depression kann einen Menschen völlig verändern. Wer früher lebenslustig war, kann sich im Rahmen der Erkrankung plötzlich schwunglos fühlen, an Schuldgefühlen leiden und innere Leere und Hoffnungslosigkeit spüren. Als Angehöriger lernt man erst allmählich mit der Depression des Partners, Kindes oder Freundes umzugehen. „Das Wichtigste ist, dass die Angehörigen sich über die Erkrankung informieren und die Betroffenen unterstützen, sich professionelle Hilfe zu suchen.“, sagt Priv.- Doz. Dr. Christine Rummel-Kluge, Geschäftsführerin der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.Die Stiftung Deutsche Depression stellt dazu vielfältige Angebote zur Verfügung.

download Pressemitteilung (0,21 MB)

Newsletter September 2014

In unserem September-Newsletter berichten wir u.a. über die Eröffnung des neuen Forschungszentrums Depression in Leipzig. Lesen Sie außerdem über die Auszeichnung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe als Engagementbotschafter.

download Zum Newsletter (0,30 MB)

Weitere Meldungen

Aktuelles aus den regionalen Bündnissen gegen Depression:


Steinfurter Bündnis gegen Depression hält Jahrestagung zu 'Depression im Alter'

Mittwoch, 29.Oktober 2013, mehr Informationen unter

mehr ...

Leipziger Bündnis gegen Depression lädt zu 5-jährigem Jubiläum ein

10. Oktober 2014; ab 17.30 Uhr; Alte Börse zu Leipzig

mehr ...

Leipziger Bündnis gegen Depression koordiniert 5. Wochen der seelischen Gesundheit

10.10.-26.10.2014 Alle Informationen zum Programm der Wochen der seelischen Gesundheit finden Sie hier

download Pressemittteilung (0,68 MB)

5. Aktionstag Depression vom Dresdner Bündnis gegen Depression veranstaltet

Samstag, 11. Oktober 2014; 10.00-16.00 Uhr, City Center Hauptbahnhof, Friedrich-List Platz 2, 01069 Dresden

download Veranstaltungsflyer (0,44 MB)

Nürnberger Bündnis gegen Depression veranstaltet 13. Antidepressionstag

Samstag, 11.Oktober 2014; 10.00-16.45 Uhr; Haus Eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg

download Veranstaltungsflyer (0,13 MB)

AKTIV werden STATT Depressiv sein - Projekte des Darmstädter Bündnisses gegen Depression e.V.

download Veranstaltungsflyer (1,60 MB)

Weitere Informationen und Angebote des Deutschen Bündnisses gegen Depression

Weitere Informationen und Angebote des Deutschen Bündnisses gegen Depression finden Sie unter http://www.buendnis-depression.de.


Stiftung Deutsche Depressionshilfe